Einladung

Die Konrad-Zuse-Gesellschaft e. V. und die Konrad Zuse Stadt Hünfeld laden ein zu den Hünfelder Gesprächen über Informatik

am Freitag, dem 10. Oktober 2014, 16:00 Uhr,

in der Stadthalle Kolpinghaus, Klingelstraße 14, 36088 Hünfeld

 

Das Thema der diesjährigen Vortragsveranstaltung ist:

COMPUTERGRAPHIK, VISUALISIERUNG, ANIMATION

-VON DEN ANFÄNGEN ÜBER DISNEY ZU HOLLYWOOD

 

mit den Preisträgern der Konrad-Zuse-Medaille:

Prof. Dr.-Ing. José Encarnação (TU Darmstadt)

und Prof. Dr. Markus Groß (ETH Zürich, Walt Disney Research Lab)

 

Karten für diese Vortragsveranstaltung können Sie ab Freitag 19. September 2014 unter dem Link: www.huenfeld.de kostenfrei bestellen.

 

Feuer, Rauch, Explosionen - faszinierend wirklichkeitsnah erscheinen diese Effekte in Computerspielen oder in Hollywood-Blockbustern. Dabei sind die fotorealistischen Bilderwelten, wie wir sie in Kino-filmen  wie „Avantar“, „Battelship“, oder Sherlock Homes bewundern können, auf dem Computer entstanden. Wie ging’s los mit den hierfür verantwortlichen Disziplinen der Computergrafik, Visualisierung und Animation, und was macht Disney und Hollywood heute und in der Zukunft aus diesen Technologien.

Prof. Dr.-Ing. José Encarnação, einer der international anerkannten Pioniere auf dem Gebiet der Computergraphik, hat diese Disziplin entscheidend mitgeprägt. Prof. Dr. Markus Groß ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet des Visual Computing. Beide Vortragenden waren und sind maßgebend an der Erforschung dieser Technologien und ihrer anwendungsorientierten Umsetzung beteiligt. In ihren Vorträgen demonstrieren sie eindrucksvoll die Entwicklungen von den Anfängen bis zu den heutigen und zukünftigen faszinierenden Möglichkeiten.

Für ihre außerordentlichen Leistungen sind sie mit den renommiertesten internationalen Preisen ihres Fachgebiets ausgezeichnet worden. Prof. Dr. Markus Groß erhielt im Jahr 2013 von der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences den Technical Achievement Avard, den so genannten „Tech-Oskar“.