Die Vortragenden

Prof. em. José Luis Encarnação war 1987 Gründer und bis 2006 Direktor des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt. Seit 1975 ist er Professor für Informatik an der Technischen Universität Darmstadt und dort Leiter des Fachgebiets Graphisch-Interaktive Systeme (GRIS). Seit 1.10.2009 ist er Professor Emeritus der Technischen Universität Darmstadt.

 

Professor Encarnação ist Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Portugal verlieh ihm den hohen »Ordem Militar de Sant'Iago de Espada« in 2001. Der »Kulturpreis« (für Wissenschaft) des Landes Hessen wurde ihm in 2000 verliehen. In 2001 wurde Professor Encarnação als ordentliches Mitglied in die Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW, ehemals „Leibniz-Akademie«) gewählt und wurde in 2002 ordentliches Mitglied im Konvent der Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (acatech). Für außergewöhnliche und bedeutende technische und wissenschaftliche Leistungen erhielt er neben anderen Auszeichnungen im Jahre 1989 den Karl-Heinz-Beckurts-Preis, 1995 den Steven A. Coons Award von ACM - SIGGRAPH (USA), 1997 die Konrad - Zuse Medaille von der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

 

Prof. Dr. Markus Groß ist Professor für Informatik an der Eidgenössischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) und Direktor von Disney Research Zürich. Er ist einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Computer Visualisierung. Die Schwerpunkte seiner Forschungsarbeiten liegen auf der physikalisch basierten Modellierung, der Computer Animation, immersiven Displays und der Video-Technologie.

Seine Forschungsergebnisse wurden erfolgreich von der Filmindustrie übernommen. Seine Wavelet-Turbulence-Software für die Simulation von Rauch- und Explosionseffekten wurde in über 20 Hollywood-Produktionen eingesetzt, u. a. in “Avatar”, “Kung Fu Panda”, “Monsters vs. Aliens”, “Sherlock Holmes”, “Iron Man 3”, “Man of Steel”, “Battleship”.

 

Für seine herausragenden Forschungsergebnisse und wissenschaftlichen Leistungen hat Professor Markus Groß zahlreiche renommierte Ehrungen von internationalen Fachorganisationen erhalten. 2013 wurde er von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit einem Technical Achievement Award, dem „Tech-Oskar“, ausgezeichnet. In Deutschland wurde er mit den bedeutendsten Auszeichnungen im Bereich der Informatik ausgezeichnet. Jahr 2013 erhielt er den Karl-Heinz-Beckurts-Preis sowie die Konrad-Zuse-Medaille der Gesellschaft für Informatik (GI).