Konrad-Zuse-Sonderpreis "Jugend forscht" 2014

Auf dem 49. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ in Künzelsau vom 29. Mai bis 1. Juni 2014 wurde der Konrad-Zuse-Sonderpreis an Nadine Theisen verliehen. Die 16 jährige Schülerin aus dem Saarland erhielt den Preis für ihre originellen Arbeiten zur Logischen Entwicklung.


In ihrer Arbeit experimentierte Nadine Theisen mit einem erweiterten Logikbegriff, der Modallogik. Neben wahr und falsch gibt es hier zwei weitere Kategorien - möglich und notwendig. Nadine Theisen übertrug diese Kategorien in ein Computerprogramm, in dem mathematische Formeln als digitale Agenten handeln und selbständig virtuelle Welten durchforsten. Nützlich sein könnte diese Software eines Tages, um damit elektronische Schaltungen, Betriebssysteme oder Robotersteuerungen zu entwerfen.
 

Nadine Theisen und Prof. Klaus Waldschmidt von der Konrad-Zuse-Gesellschaft. Foto: Stiftung "Jugend forscht"